Unternehmen gehen voran und schaffen Tatsachen

Google, Apple und Swisscom betreiben das Internet mit erneuerbaren Energien Google hat es schon länger getan, nun zieht Apple nach:…

Veröffentlicht

Alle News

Google, Apple und Swisscom betreiben das Internet mit erneuerbaren Energien

Google hat es schon länger getan, nun zieht Apple nach: die iCloud wird sauber und soll per Ende 2012 nur noch mit erneuerbarem Strom betrieben werden. Apple reagiert auf Kritik und macht mit 2 grossen Solarparks und einer Biogasanlage einen ersten wichtigen Schritt. Damit werden bald über 120 Mio. kWh sauberer Strom produziert. Die restlichen ca. 50 Mio. kWh kauft Apple zu, weitere Massnahmen für mehr Energieeffizienz eingeschlossen.

Wie dramatisch notwendig dies ist, zeigt eine Studie des Bundesamtes für Umwelt: Allein die User in der Schweiz verbrauchen durch die Nutzung des Internets rund 40 Mal mehr als die von Apple geplanten Anlagen (4.6 Mrd. kWh). Das ist mehr, als das Kernkraftwerk Mühleberg im Jahr an Strom produziert !

link zur vollständigen Studie Materialflüsse und Umweltauswirkungen der Dienstleistung Internet Schweiz hier: link

Da die Nutzung keine Landesgrenzen kennt, werden natürlich auch im Ausland benutzte Infrastrukturen mit gerechnet. Daher hat jede Verbesserung bei Google und Apple auch direkt einen positiven Einfluss auf unsere Bilanz. Gut, dass auch die Swisscom die Zeichen der Zeit erkannt hat und ihren Betrieb vollständig auf erneuerbare Energie umgestellt hat. Dass es damit nicht getan ist, weiss auch die Swisscom und unterstützt z.B. das Vorzeigeprojekt Solar Impulse von Bertrand Piccard. Der Pioniergeist der Initiatoren ist so ansteckend wie begeisternd und zeigt auf eindrückliche Weise, wie unternehmerische Innovationen begründet sind.